Oberstadgasse 4, CH-8272 Ermatingen +41 71 660 12 60
Members Area
Skip to main content

Pensionsplanung

Wann ist eine Pensionsplanung richtig?

10-15 Jahre vor Pension, Ideal ab Alter 50, auch wenn du dich nicht danach fühlst, ich erkläre dir gerne Warum das so ist.
10-15 Jahre vor Pension, Ideal ab Alter 50, auch wenn du dich nicht danach fühlst, ich erkläre dir gerne Warum das so ist.

100%

Geld-zurück-Garantie

Ja, du hast richtig gelesen. Du gehst kein Risiko ein. Mehr erfährst du bei unserem kostenlosen Kennenlern-Termin.

Was hast du davon?

  • Ganzheitliche Betrachtung, dadurch gewinnst du an Klarheit und Übersicht über deine Finanzen, heute und in Zukunft

  • Ich zeige dir was dich im Alter erwartet und du verbessern könntest

  • Gewissheit und Sicherheit, dass du an alles gedacht hast.
  • Entscheidungsgrundlage für die Frage Rente oder Kapital, oder doch ein Mix davon?
  • Für den Partner und Kinder nach Wunsch vorgesorgt.
  • Reduktion der Steuerbelastung
  • Ihre Anlagen rentieren viel besser als bisher (rund 3% pro Jahr!)

Weitere Vorteile

  • Klarheit über dein Eigenheim. (Amortisation, Verbleib, Tragbarkeit in der Pension, Verkauf, Vererben, Renovieren …)

  • Vermeidung von fatalen Fehlentscheidungen bei Geldanlagen.
  • Zweitmeinung erhalten
  • Sicherheit, was und wann zu tun ist in den nächsten Dekaden, dank dem simplen Finanz-Kompass.

  • Aufschluss, dass immer genügend Liquidität (Geld) vorhanden ist
  • Meidung der KESB

Weil Sie sich in dieser wichtigen Frage nicht nur auf Ihr gutes Gefühl verlassen wollen

Die Pensionsplanung ist ein essentieller Bestandteil der umfassenden Finanzplanung und konzentriert sich auf die strategische Verwaltung von Ersparnissen, um ein stabiles Einkommen während des Ruhestands oder der Pensionierung zu gewährleisten. Sie bietet ein wertvolles Instrument, um eine effektive und individuell angepasste Planung zu ermöglichen und fundierte Entscheidungsgrundlagen für sämtliche Aspekte des Übergangs vom Berufsleben in den Ruhestand zu schaffen. Jedoch Achtung, der Begriff ist nicht geschützt.

Das bedeutet, es gibt kein Standard oder einen Qualitätsanspruch auf die für Sie wichtigen Antworten. Darum sind auch die grossen Preisunterschiede auf dem Markt. Klären Sie zuerst für sich, welche Antworten Sie haben möchten, bevor Sie sich auf der Suche nach einem auf diesem Fachgebiet spezialisierter Finanzplaner machen.  

Das erhalten Sie bei einer Pensionsplanung

Klarheit

Übersicht
“gutes Bauchgefühl” für die richtige Entscheidung

Klare Aufstellung mit Umsetzungsplan (was ist, wann zu tun)

Frühpension, falls möglich, wann genau

Klaren Massnahmeplan (auch Finanzkompass). Der begleitet dich über Jahrzehnte. Darin erfährst du wann was zu tun ist

Wie kann ich diese Zeit dank guter Planung am besten geniessen? 

Einkäufe in die Pensionskasse, Klarheit ob es auch Sinn macht für dich

Antwort auf, wie lange dein erspartes Kapital anhält. Wie das verlängert werden kann

Wie kann ich zusätzlich Steuern sparen?
Wie komme ich rascher und bequemer an meine Wünsche und Ziele?

Rente oder Kapital, der Klassiker. Es werden sämtliche Faktoren einbezogen und verglichen. 

Kann ich mir eine Frühpensionierung leisten?

Wie sieht meine finanzielle Situation vor und nach der Pensionierung aus? 

Habe ich immer genug Liquidität vorhanden?
Was soll ich mit dem Haus und / oder der Firma machen?

Wie kann ich mein (Ehe-)Partner bei meinem Ableben max. begünstigen?

Wie kann ich die KESB fernhalten?
Was gibt es sonst noch für Stolpersteine?

Finanzen aufschieben bis zum geht nicht mehr?

Frühzeitiges Planen ist besser und nachhaltiger wie kurzfristiges reagieren

Fragen einer Pensionsplanung

Kann ich mir eine Frühpensionierung leisten?
Wie kann ich mein (Ehe-)Partner max. begünstigen?
Wie komme ich rascher und bequemer an meine Wünsche und Ziele?
Soll ich Einkäufe tätigen in meiner Pensionskasse?
Soll ich bei meiner Pensionskasse das Kapital oder die Rente beziehen?
Wie sieht meine finanzielle Situation nach der Pensionierung aus?

Rente / Kapital oder ein Mix davon? Was ist das Beste für mich?

Was soll ich mit dem Haus und / oder Firma machen?
Wie kann ich die KESB fernhalten?
Was gibt es sonst noch für Stolpersteine?
Wann soll ich mit der Pensionierungsplanung starten?

Weitere Fragen einer Pensionsplanung

Verschiedene Möglichkeiten gegenüberstellen und prüfen. Entscheidungsgrundlagen schaffen.

Wie vermeide ich typische und oft fatale Anleger Fehler?

Budget: Wie viel brauche ich nach der Pensionierung? Wie hoch sind die Einnahmen? Muss ich oder wieviel muss ich vom meinem Ersparten nehmen? Wie lange reicht das nach Steuern und Teuerung?

Budget: Wo & Wie kann ich Steuern, Gebühren, Kommissionen einsparen? Was sind die typischen Fehler und wie kann man diese vermeiden?

Vorsorgelücken vorhanden? Frühzeitig erkennen und handeln

Sämtliche Fragen zur AHV, deiner Pensionskasse und anderen Vermögenswerten.

Immobilien: Amortisieren? Verkaufen? Vermieten? Verschenken? Vererben? Tapetenwechsel etwas Neues? oder doch alles beim Alten? Ist die Tragbarkeit gegenüber der Bank auch mit dem Renteneinkommen erfüllt?

Selbstbestimmt bleiben können (Vorsorgeauftrag, Patientenverfügung, Organspende, Vollmachten)

Nachlassplanung (z.B. damit das Haus nicht zwangsverkauft werden muss)

„Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“
Albert Einstein

Wann ist eine Pensionsplanung richtig?

ca. 10-15 Jahre vor Pension

Nicht klar weiss, wie ich mich entscheiden soll und warum? 

Der Lebensherbst so gut wie möglich planen können ohne teurere meist überraschende Stolpersteine

Wie vermeide ich typische (naive) Anlegefehler? Gerne zeige ich dir dies auf. 

Gefühl entwickeln, für alle Beteiligten (oft macht jemand die Finanzen, doch entscheiden dürfen beide)
AHV Rente, aufschieben, vorzeitig oder rechtzeitig? Vor- und Nachteile.

Wieviel bleibt mir übrig, nach Abzug der jährlichen Teuerung? 

Wie viel Geld brauche ich nach der Pensionierung? Wie hoch sind die Einnahmen? Wieviel muss ich vom meinem Ersparten nehmen? Wie lange reicht das?

Bei Geldanlagen das Risiko mindern, den Ertrag erhöhen. 

Vorsorgelücken vorhanden? Frühzeitig erkennen.

Lebenspartner max. absichern. Nachlassplanung wird gerne aufgeschoben oder nicht professionell gelöst. Folge daraus ist, dass das Haus oft (zwangs)verkauft werden muss

Wie kann ich Steuern, Gebühren, Kommissionen einsparen? 

Immobilien: Amortisieren? Wieviel? Verkaufen? Vermieten? Verschenken? Vererben? Tapetenwechsel etwas Neues?

Die Frage der eigenen Immobilie, ob Sie auch im Alter tragbar ist.

Selbstbestimmt auch bleiben, Vorsorgeauftrag, Patientenverfügung, Organspende, Vollmacht
Steuerliche Fragen und Fallen, klären und Steuerlast mindern – 2 u. 3. Säule (pensionskasse Kapitalbzug)

„Sobald der Geist auf ein Ziel gerichtet ist, kommt ihm vieles entgegen.“
Johann Wolfgang von Goethe

Warum eine Pensionsplanung

  • bei den meisten Leuten stimmen die Einnahmen im Rentenalter gegenüber den Kosten nicht mehr überein. Das Budget ist darum sehr wichtig.

  • Oft kommt es anders, als man denkt. Genau deswegen ist eine Pensionsplanung unabdingbar. Es ist wie eine Landkarte, auch wenn man vom Weg abkommt, weiss man, wohin du gehen willst.
  • Freie Wahl zu entscheiden, dadurch Planungssicherheit – sprich Sicherheit für dich und deinen Partner.
  • Durch die hohe Flexibilität, was schön ist, wird die Entscheidungsfindung nicht einfacher.
  • Gedanken, wie will ich Leben ab der Rente? Welche Wohnform? Wo genau? Was sind die Risiken im Alter und wie kann ich Sie mindern?
  • Oft in der Pension, so reich wie noch nie im Leben davor. Vermögen verpflichtet, wie damit am besten umgehen? Wie anlegen, damit es zumindest durch Teuerung, Steuern und Kosten nicht weniger wird?
  • Früchte. Bei Pensionierung kommen meist alle Sparvarationen zusammen (Pensionskasse, 3. Säule, evtl. Erbschaften, Hausverkauf, Firmenverkauf usw.). Das sind die Früchte deines Konsumverzichts über viele Jahrzehnte. Gebühren und Steuern schmälern den Ertrag deutlich. Was für (legale) Lösungen darf alles genutzt werden?
  • Finanzielle Freiheit? Ja, nicht nur, sondern vielmehr. Jedes Thema hat Einfluss auf ein anderes. Die persönliche Balance ist entscheidend.
  • Antworten auf Ihre Fragen, die Sie sich stellen.

Kundenstimmen

…was man über mich erzählt…

  • Super Service!

    “Ich schätze seine Erfahrung und Kompetenz sehr, dazu ist er noch nett und zuvorkommend. Auf meine Fragen erhalten ich immer prompte und genaue Antworten.”

    Ich kann Ihn nur weiterempfehlen.

    M. HEDINGER, BANKANGESTELLTE IN RENTE, SCHAFFHAUSEN
  • Unbedingt Testen!

    “Typen wie Tommaso, gibt es wenige, in seiner Branche schon gar nicht. Unbedingt Testenswert”

    ROMAN W. FRAUENFELD
  • “Versicherungsordner Chaos aufgeräumt – Klarheit geschaffen”

    “Was ich an seiner Beratung schätzte: freundliche und kompetente Beratung, alle schriftlichen Anträge erledigt, Versicherungsordner Chaos aufgeräumt“

    ROSA ULMER, UNTERNEHMERIN, STECKBORN
  • Vertrauensvoll, Kundenorientiert, Lösungsorientiert!

    “das Wichtigste ist, dass ich Tommaso absolut vertraue. Weshalb er mein Vertrauen gewonnen hat? Er setzt sich für meine Anliegen und Bedürfnisse ein und sucht nach den bestmöglichen Lösungen!”

    STEFAN RUPPLI, ACCOUNT MANAGER, STECKBORN
  • Versicherungen ohne Profit und tollen Leistungen!

    “Als Selbständigerwerbstätige bin ich immer wieder darauf angewiesen, meine Versicherungssituation der aktuellen Berufstätigkeit anzupassen. Tommaso Rubino berät mich dabei seit mehreren Jahren. Er riet mir nie zu einer Versicherung, die überflüssig war und wies mich auch bei Versicherungen, die ihm keinen Profit einbrachten, auf Verbesserungsmöglichkeiten hin. Dieses umfassende Angebot schätze ich sehr und werde seine Dienste gerne weiterhin in Anspruch nehmen.”

    NINA LANG FLURI
  • “Versicherungsordner Chaos aufgeräumt – Klarheit geschaffen”

    “Ich kenne Tommaso Rubino schon lange. In all den Jahren hat er mich bei den Themen Versicherung und Vorsorge immer sehr kompetent, absolut korrekt und vorausschauend beraten. Dank seiner guten und ehrlichen Beratung/Unterstützung bin ich heute finanziell gut aufgestellt. Vielen Dank Tommaso!”

    A.S. KEY ACCOUNT MANAGER

    Partnerschaften – Mitgliedschaften – Verbände

    Wie läuft eine Pensionsplanung oder Finanzplanung ab?

    1. Kennenlernen

    Zu Beginn geht es darum, dein Problem zu verstehen und ob ich wirklich helfen kann und der Richtige bin.

    1. Kennenlernen

    Zu Beginn geht es darum, dein Problem zu verstehen und ob ich wirklich Helfen kann und der richtige bin.

    2. Angebot

    Als zweites wird ein auf dich zugeschnittenes Angebot erstellt.

    2. Angebot

    Als zweites wird ein auf dich zugeschnittenes Angebot erstellt.

    3. Unterlagen und Datensammlung

    Die Zusammenarbeit beginnt gemäss dem Angebot und mit der 100% Geld-zurück-Garantie. Du stellst gemäss der Checkliste alle Unterlagen zusammen lässt Sie mir zukommen.

    3. Unterlagen und Datensammlung

    Die Zusammenarbeit beginnt gemäss dem Angebot und mit der 100% Geld-zurück-Garantie. Du stellst gemäss der Checkliste alle Unterlagen zusammen lässt Sie mir zukommen.

    4. Erster Termin

    Hier geht es in der Tiefe. Sämtliche Themen werden beleuchtet. Nimm dir 2-4 Stunden Zeit dafür, denn es wird hier gefragt, hinterfragt, geprüft, bis Klarheit für uns beide entsteht. Hier wird die Saat für die Früchte deiner Zukunft gesetzt.

    4. Erster Termin

    Hier geht es in der Tiefe. Sämtliche Themen werden beleuchtet. Nimm dir 2-4 Stunden Zeit dafür, denn es wir hier gefragt, hinterfragt, geprüft, bis Klarheit für uns beiden entsteht. Hier wird die Saat für die Früchte deiner Zukunft gesetzt.

    5. Folge Termin

    Hier werden die Erkenntnisse aus dem 1. Termin in die Planung umgesetzt und Varianten gegenüber gestellt. Dies ist die vernetzte Betrachtung der Themen Liquidität, Vorsorge, Steuern, (Geld)Anlage, Finanzierung, Todesfall, Vermögensnachfolge. Besprechung der Finanzplanung und der Optimierungsmöglichkeiten. Die Pensionsplanung besteht aus (jeweils Grafisch und Tabellarisch für die nächsten Dekaden):

    • Simple Übersicht, was ist wann zu tun.
    • Übersicht und Entwicklung der Ein- und Ausgaben (inkl. Teuerung)
    • Vermögensübersicht
    • Vermögensverteilung in den verschiedenen Anlagen-Kategorien
    • Übersicht und Entwicklung der Steuern
    • Übersicht und Entwicklung des Nettovermögens (nach Steuern und Ausgaben)

    5. Folge Termin

    Hier werden die Erkenntnisse aus dem 1. Termin in die Planung umgesetzt und Varianten gegenüber gestellt. Dies ist die vernetzte Betrachtung der Themen Liquidität, Vorsorge, Steuern, (Geld)Anlage, Finanzierung, Todesfall, Vermögensnachfolge. Besprechung der Pensionsplanung und der Optimierungsmöglichkeiten. Die Pensionsplanung besteht aus (jeweils Grafisch und Tabellarisch für die nächsten Dekaden):

    • Simple Übersicht, was ist wann zu tun.
    • Übersicht und Entwicklung der Ein- und Ausgaben (inkl. Teuerung)
    • Vermögensübersicht
    • Vermögensverteilung in den verschiedenen Anlagen-Kategorien
    • Übersicht und Entwicklung der Steuern
    • Übersicht und Entwicklung des Nettovermögens (nach Steuern und Ausgaben)

    6. Finaler Termin

    1-3 Monate nach dem letzten Termin. Allfällige Fragen, Unklarheiten nachdem du alles in aller Ruhe mal studiert hast noch klären.

    6. Finaler Termin

    1-3 Monate nach dem letzten Termin. Allfällige Fragen, Unklarheiten nachdem du alles in aller Ruhe mal studiert hast noch klären.

    Kontakt

    Rubino
    Finanzberatungen

    Tommaso Rubino
    Oberstadgasse 4
    CH-8272 Ermatingen

    KONTAKTFORMULAR

      Diese Website ist durch reCAPTCHA und Google geschützt Datenschutzbestimmungen und Es gelten Nutzungsbedingungen .

      Der Rubino-Mailingliste beitreten

      Melde dich an, um E-Mail-Updates zu Terminen, Werbeaktionen, Events, Weiterbildungen und mehr zu erhalten